OFFENER BRIEF: Über Köderanschläge rege ich mich jedes Mal auf.

OFFENER BRIEF:

Lieber Köderterrorist,

über Köderanschläge rege ich mich jedes Mal auf…

Es geht hierbei um Tiere, die hier nur ihrer natürlichen,

bzw. dem von MENSCHEN ANTRAINIERTEN Verhalten nachgehen.

Es geht hierbei nicht nur um liebgewonnene Vierbeiner,

sondern um alle auf die Köder reagierende Lebewesen.

Frei rumlaufende Katzen … Hunde… Marder… Füchse… Wildschweine

und auch kleine Kinder könnten an diese Köder geraten.

Ich finde dieses Verhalten der Köderterroristen unmöglich.

Mir sind manchmal auch meine menschlichen Artgenossen peinlich,

die nicht die Hinterlassenschaften ihrer Tiere entfernen

und mich dafür entschuldigen zu müssen.

ABER

das rechtfertigt keinesfalls einen Köderanschlag,

auf Kosten unserer liebgewonnener lieben Kleinen.

FOLGLICH

werde ich jeden entdeckten Köderanschlag polizeilich zur Anzeige bringen.

(und dabei sehr genaue Angaben machen: Ort, Datum, Uhrzeit und viele Bilder)

SOWIE

es Ihnen erlaubt ist Tretminen unserer Vierbeiner beim Ordnungsamt anzuzeigen.

ABER BITTE

lassen Sie unsere Vierbeiner in Ruhe.

NICHT WITZIG

sind auch Ködergerüchte, bzw. zu ungenaue Köderwarnungen.

LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.